Die Wölfe setzen in der C-Klasse 3 ihren Siegeszug fort. Seit der zweiten Partie hat der TSV Wolfratshausen keine Punkte mehr liegen lassen und grüßt weiterhin von der Tabellenspitze. Auch im Stadtderby gegen den 1. FC Weidach ließ die Zweite nichts anbrennen und gewann mit 5:0.

Schlitzohr Csaba Bischof drehte eine Ecke direkt ins Tor

Schlitzohr Csaba Bischof drehte eine Ecke direkt ins Tor

Bei unfreundlichem Wetter trugen die Weidacher das Heimspiel auf dem Kunstrasen in Waldram aus. Mit dem Geläuf kam der TSV gut zu recht und zeigte sehenswerten Kombinationsfußball. Die Wölfe ließen den Ball sicher durch die Reihen laufen und hätten schon in der ersten Minute in Führung gehen können, als ein Schuss von Iwekumo Aneidima an die Latte klatschte. Der TSV blieb druckvoll und setzte den Gegner früh unter Druck. Das 1:0 fiel in der 14. Minute durch einen Standard – Schlitzohr Csaba Bischof drehte eine Ecke direkt ins Tor. Fünf Minuten später erhöhte Benedikt Gabriel mit einem satten Schuss und Bischof legte kurz vor der Pause den dritte Treffer nach.

Nach Wiederanpfiff ließen es die Wölfe ruhiger angehen. Weil der Druck nachließ, kamen die Weidacher besser ins Spiel. Doch am Sieg des TSV gab es nichts zu rütteln. In der 60. Minute traf Aneidima zum 4:0 und der eingewechselte Fabian Berger setzte sieben Minuten vor Schluss per Elfmeter den Schlusspunkt.

Am kommenden Wochenende steht für den TSV Wolfratshausen der letzte Spieltag in diesem Jahr an. Die Zweite empfängt am Sonntag, 12. November, ab 16 Uhr den FC Geretsried II. Zuvor, ab 14 Uhr, trifft die Erste Mannschaft auf Olympic Geretsried.